slx813n

Der Lichtsignaldecoder erlaubt den einfachen Anschluss und komfortablen Betrieb von Lichtsignalen am rautenhaus digital®-System. Der SLX813N steuert bis zu 16 Glühlampen oder LEDs (mit Vorwiederstand) oder vordefinierte Signalbilder ("Begriffe") an und unterstützt dabei sowohl eine kurzzeitige Dunkeltastung der Signallampen, die beim Vorbild zur Vermeidung ungültiger Signalbegriffe verwendet wird, als auch ein Auf- und Abdimmen der Signallampen beim Wechsel des Signalbildes.

slx813n-progGrundsätzlich kann der 100% Selectrix-kompatible SLX813N in zwei verschiedenen Betriebsarten programmiert und betrieben werden: Standard-Modus und erweiterter Modus. Im Standard-Modus stehen vorgefertige Belegungen für den kompletten Decoder zur Verfügung, beispielsweise für den Betrieb von acht Blocksignalen, oder zwei Einfahr- und zwei Ausfahrsignalen oder 16 einzeln  schaltbaren Ausgängen. Im erweiterten Modus können die über den SLX813N zu schaltenden Signalbilder bequem aus einer Liste ausgewählt werden. Die sich dabei ergebenden Anschlussbelegungen werden in der RMX-PC-Zentrale bzw. dem SX-Modul-Programmer angezeigt. Für das Programmieren des Decoders reicht dann ein Maus-Klick.

Im Vergleich zu anderen Funktions- und Signaldecodern zeigt der SLX813N sein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis vor allem bei der Ansteuerung komplexer Signalbilder und in Anwendungssituationen, in denen viele verschiedene Lichtfunktionen flexibel manuell oder unter Kontrolle eines Steuerungsprogramms gesteuert werden müssen.

16 Dauerstromausgänge
zum direkten Anschluss von Glühlampen oder LEDs über Vorwiederstände

 

Einzelsteuerung
jeder der 16 Ausgänge über ein Bit von zwei Systemadressen

 

 
Begriffsteuerung
Abruf vorprogrammierter Signalbilder, bspw. Hp0, Hp1 usw. bei freier Zuordnung der Bits einer Systemadresse zu einem Signalbild

 

Dunkeltastung
des Signallampen beim Wechsel zwischen zwei Signalbegriffen

 

Signalübergänge

zwischen vordefinierten Signalbildern zur Simulation bspw. des Fadentests der Rot-Lampe oder des Schaltverhaltens der Relais im Stellwerk, inklusive Auf- und Abdimmen der Signallampen

 

Vorsignal-Steuerung
wie beim Vorbild, inkl. Dunkeltastung etc., Ansteuerung über eigene Systemadresse möglich

 

Blinksignale
mit Blinkzeiten von 1 oder 2 Sekunden zum Betrieb moderner HL-Signale

 

Programmierung
komfortabel über die RMX-PC-Zentrale oder den SX-Modulprogrammer. Alle Programmierungen erfolgen elektronisch ohne DIP-Schalter, Öffnen des Gehäuses nicht nötig. Programmierbar auf die Adressen 0 bis 103.

 

 

Der Lichtsignaldecoder SLX813N ist SELECTRIX-kompatibel und hat daher volle Funktionssicherheit im Zusammenspiel mit allen SELECTRIX-Systemkomponenten.

Weitere Informationen zum Lichtsignaldecoder SLX813N entnehmen Sie bitte der Anleitung.


impressum © 2017 rautenhaus digital, made by IWI