SLX816

Besetztmelder SLX816N für SELECTRIX-Digital zum Überwachen und Melden von 16 Gleisabschnitten.

  • Jeder Ausgang wird durch einen eigenen Kaltleiter (PTC), gegen Kurzschluß geschützt. Dadurch werden Ihre Fahrzeuge bei Kurzschluß geschützt, aber der Betrieb auf den restlichen Blockabschnitten kann ungestört weiterlaufen.
  • Der Besetztmelder SLX816N besteht aus zwei völlig voneinander getrennten 8-fach Besetztmeldern mit zwei jeweils frei wählbaren Adressen und zwei getrennt anschließbaren Fahrstromversorgungen.
  • Der Besetztmelder SLX816N kann auf alle Adressen von 0 bis 103 programmiert werden.
  • Der Besetztmelder SLX816N kann auf alle Adressen von 0 bis 103 programmiert werden. Die Einspeisung der Besetztmeldung kann an einen beliebigen Selectrix-Datenbus geschehen. Dies wird zum Beispiel beim PC-Programm MES Modellbahnsteuerung unterstützt, das mehrere Datenbusse verarbeitet kann. Der Vorteil besteht darin, dass alle Adressen der ersten Zentraleinheit für Lokomotiven zur Verfügung stehen und keine Adressen für die Belegtmeldung verloren gehen.
  • Volle Funktion auch in Diodenbremsabschnitten.
  • Bei Bedarf programmierbare Freigabeverzögerung.
  • Adressen und Betriebsart elektronisch ohne Schalter programmierbar und jederzeit änderbar.

Der Besetztmelder SLX816N mit seinen 16 Gleisanschlüssen, ist im besonderem für große Anlagen mit komplexen Bahnhöfen oder großen BWs geeignet.

Der 16-fach Besetztmelder SLX816N ist SELECTRIX-kompatibel und hat daher volle Funktionssicherheit im Zusammenspiel mit allen SELECTRIX-Systemkomponenten.

Weitere Informationen zum 16-fach Besetztmelder SLX816N entnehmen Sie bitte der Anleitung.
 


impressum © 2017 rautenhaus digital, made by IWI