Sie sind Neueinsteiger, haben also noch keine Digitalsteuerung?

Eine Digitalsteuerung eröffnet vielfältige Möglichkeiten zum Betrieb einer Modellbahn: Das freizügige Fahren mehrerer Fahrzeuge unabhängig in Fahrtrichtung und Geschwindigkeit auf dem selben Gleis, bequemes Schalten von Weichen und Signalen, sicheres Melden belegter Gleise und der Computer als intelligenter Spielpartner gehören zu den meist genannten Vorteilen einer Digitalsteuerung.

Typischerweise steht zu Beginn der "Digitalisierung" der Fahrbetrieb meist im Vordergrund, später folgen das Schalten von Weichen und Signalen und folgt die Anbindung der Modellbahn an den Computer - vorbildnaher Betrieb nach Fahrplan statt starrer Automatikabläufe sind das Ziel. Dieser Entwicklungszyklus spiegelt sich auch in vielen Digitalsteuerungen wieder: Schalten und Melden wird über separate Datenbusse abgewickelt, zusätzliche Interfaces sind erforderlich usw.

Grundlegend anders erfolgte die Entwicklung beim Selectrix-System und bei rautenhaus digital®: Hier stand von Beginn an eine ganzheitliche Anlagensteuerung im Mittelpunkt der Entwicklung. Fahren, Schalten und Melden als drei gleichberechtigte und gleich wichtige Funktionen im Steuerungssystem. So entstand ein System, bei dem alle Informationen (Fahrbefehle, Schaltbefehle und Gleisbelegtmeldungen) 13 mal pro Sekunde an alle angeschlossenen Komponenten übermittelt werden. GARANTIERT! Diese Eigenschaft nennt man "Echtzeitfähigkeit". Sie ist eine Voraussetzung für eine aufwandsarme und gleichzeitig sichere und zuverlässige Überwachung und Steuerung von Abläufen auf der Modellbahn.

Wenn Sie Ihre Modellbahn im 2-Leiter-Gleichstrom-Format betreiben, egal in welcher Spurweite, empfehlen wir Ihnen unser RMX7-System. Als Multiprotokollsystem unterstützt es alle im 2-Leiter-Gleichstrom-Betrieb anzutreffenden Formate zur Ansteuerung von Lokomotiven. Sie können also auf fertig mit Digitaldecoder ausgerüstete Fahrzeuge von allen zu Ihrer Spurweite passenden Herstellern zurückgreifen - und müssen nicht etwa den oft standardmäßig eingebauten Lokdecoder entfernen. Auch Fahrzeuge mit vielen Sonderfunktionen (bis zu 16!) werden vom RMX7-System unterstützt. Die Ansteuerung solcher Sonderfunktionen - Geräusche, Lichteffekte oder Bewegungen - ist per Handregler oder per Computer möglich.

Die Kombination von Multiprotokollfähigkeit* und der o.g. Echtzeitfähigkeit macht das RMX7-System zur idealen Digitalsteuerung!

 

*) Der Begriff Multiprotokollfähigkeit wird mitunter in verschiedenen Ausprägungen verwendet. Das RMX7-System erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von bis zu 103 Fahrzeugen, die sich beliebig (!) auf die Formate DCC, Selectrix und Selectrix2 verteilen dürfen. Andere Systeme (z.B. SX-Classic von rautenhaus digital) erlauben nur den Betrieb einer begrenzten Anzahl "fremder" Lokomotiven oder unterstützt neben DCC nur das Selectrix-Format - dürfen sich aber trotzdem Multiprotokollsystem nennen. Achten Sie also darauf, dass ALLE relevanten Formate unterstützt werden!


impressum © 2017 rautenhaus digital, made by IWI